Infos für die Eltern

 

Was macht man denn so in der Jugendfeuerwehr?

Die feuerwehrtechnische Ausbildung steht bei der Jugendfeuerwehr im Vordergrund. Die Kinder lernen spielerisch den richtigen Umgang mit Schläuchen und Geräten, etwas über Aufgaben und Fahrzeuge der Feuerwehr sowie den Verbrennungsvorgang und das Löschen. Insbesondere das vermittelte Wissen über Knoten, Kartenkunde und Erste Hilfe kann auch außerhalb der Jugendfeuerwehr sehr nützlich sein. Für Abwechslung sorgen Dienste wie etwa Sport oder Veranstaltungen in der Gemeinde Jengen. Diese Dienste sollen die Gemeinschaft fördern und vor allem Spaß machen. Zusätzlich zu den normalen Dienstabenden finden regelmässige Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr statt, z.B. diverse Wettkämpfe und Wissenstests.

 

Wie kann mein Kind mitmachen?

Ihr Kind muss zunächst das 14. Lebensjahr vollendet haben und im Gemeindegebiet Jengen gemeldet sein, wir empfehlen im Vorfelde mal an ein oder zwei Übungsabenden reinzuschnuppern, bevor dann das Aufnahmegesuch gestellt wird in die Jugendfeuerwehr aufgenommen zu werden. Nach der Aufnahme in die Jugendfeuerwehr wird Ihr Kind mit der Einsatzschutzkleidung der Jugendfeuerwehr eingekleidet. Diese wird kostenlos seitens der Gemeinde zur Verfügung gestellt und sollte dementsprechend pfleglich behandelt werden.

 

Wann finden Übungsabende statt?

Der Übungsdienst findet normalerweise ein bis zweimal im Monat statt. Genaue Details werden in einem eigenen Übungsplan festgelegt.  Da wir neben der Jugendarbeit auch versuchen Nachwuchs für die Feuerwehr zu gewinnen, wird eine regelmäßige Teilnahme empfohlen, um die wichtigen Kenntnisse über die Arbeitsgänge der Feuerwehr zu erlangen. Das aus verschiedenen Gründen eine Teilnahme an dem einen oder anderen Abend (Klassenarbeiten oder ähnliches, Familienereignisse) nicht möglich ist, steht außer Frage und ist natürlich in Ordnung, hierbei bitten wir aber darum, dass eine Abmeldung erfolgt zum jeweiligen Dienst.
Während der Übungen ist die Einsatzschutzkleidung der Jugendfeuerwehr zu tragen und auch immer vollständig mit zu führen! Das Tragen der Einsatzschutzkleidung außerhalb der Übungen und Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Jengen ist nicht gestattet!

 

Wer betreut die Kinder?

Leiter der Jugendfeuerwehr, und damit Ansprechpartner für Eltern und Kinder, ist der Jugendwart . Der Jugendwart ist ein aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr mit Gruppenführerausbildung.  

 

Ist mein Kind versichert?

Ja. Alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr sind  auf dem direkten Hin- und Rückweg sowie während des Dienstes versichert. Das gilt natürlich auch für unseren Sport oder alle Zusatzveranstaltungen, sofern diese offiziell auf dem Dienstplan vermerkt sind.

 

Darf die Jugendfeuerwehr mit auf Einsätze fahren?

Ganz klar NEIN !!. Die Jugendfeuerwehr darf natürlich noch nicht mit auf Einsätze fahren. Dies ist erst im Alter von 18 Jahren möglich, nach einem Übertritt in den aktiven Dienst und in die Einsatzabteilung.

 

Was kostet die Mitgliedschaft?

Für die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr Jengen wird der standardmäßig Vereinsbeitrag erhoben. Hinzu kommen evtl. noch Beiträge für die Teilnahme an Zeltlagern oder Ausflügen, soweit nicht entsprechende Zuschüsse der Gemeinde odes des Kreisjugendringes ausreichen, um die Freizeitaktivität zu fördern. Die Einsatzschutzkleidung (Jacke, Hose, Helm und Handschuhe) werden von der Gemeinde Jengen gestellt. Diese muss bei Austritt oder Wechsel in die aktive Wehr zurückgegeben werden!

 

Wir haben uns bemüht alle eventuell auftretenden Fragen zu beantworten. Sollte Sie noch weitere Fragen haben, kommen Sie einfach mal bei einer unserer Übungen vorbei oder  nutzen Sie das Kontaktformular.

 

 

 

Kontakt

 

Freiwillige Feuerwehr Jengen

Florian Bersch
86860 Jengen

Kontakt:

info@Feuerwehr-Jengen.de
Impressum

 

Suche

Besucher

Heute 46

Woche 416

Monat 1385

Insgesamt 50801

Aktuelle Seite: Startseite Jugendfeuerwehr Über uns Infos für die Eltern