Verkehrsunfall B12 - Person eingeklemmt

 

Datum 21.12.2018
Alarmierung 05:20 Uhr
Einsatzende 06:55 Uhr
Einsatzstichwort THL 3  
Einsatzkräfte 11








 

Alarmierte Fahrzeuge

LF 8/6

 

MTW

 

 

Weitere Einsatzkräfte

FF Buchloe

 

Einsatzbericht

Im Bereich zwischen der A96 und der Anschlussstelle Jengen ist auf der B12 die Fahrtrichtung zur Autobahn mit zwei Fahrspuren ausgestattet. Ein 29-jähriger Autofahrer aus Kaufbeuren kam, von der Autobahn kommend, auf diese zweite Gegenspur. Dort prallte er, leicht seitlich versetzt, frontal in einen entgegenkommenden 56-jährigen Kaufbeurer.

Durch den Aufprall hat sich ein Fahrzeug gedreht und stand quer auf der Fahrbahn, das andere Fahrzeug wurde von der Fahrbahn weg in einen Graben geschleudert. Der 29-jährige Unfallverursacher wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Feuerwehr geborgen werden.

Der 56-jährige Kaufbeurer wurde ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Der Unfallverursacher gab noch an der Unfallstelle an, alkoholisiert zu sein – was durch ein Atemalkoholtest bestätigt wurde. Von ihm wurden während der medizinischen Versorgung auch Blutproben zur Bestimmung des genauen Wertes entnommen.

Während der Unfallaufnahme und Bergung der Verletzten war die B12 zwischen Jengen und der Anschlussstelle zur A96 komplett gesperrt. Da sich der beginnende Berufsverkehr bis zur Autobahn zurückstaute, wurden dort die Abfahrten für beide Fahrtrichtungen ebenfalls zur Sperrung vorbereitet.

Nachdem gegen 06:50 Uhr die Unfallstelle geräumt war, konnte der Verkehr wieder ohne diese weitere Sperrung fließen.  

Quelle (All-In.de)

 

Einsatzstelle

 

Bilder

folgen...

Einsatzstichwörter